Befürworter und Gegner in einer Person

Heinz-Werner Miele sieht nur in einem gemeinsamen Vorgehen von Gegnern und Befürwortern die einzige Chance für eine Verkehrsentlastung in Friedrichsdorf. Foto: Stephan Rechlin

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Der in Friedrichsdorf wohnende Heinz-Werner Miele (67) kann gegen sich selber demonstrieren. Als Anlieger der Birkheide ist er unmittelbar von Lärm, Gestank und Stau auf der Windelsbleicher- und Buschkampstraße betroffen. Als Besitzer des Gütersloher Teils des Miele-Waldes würde ihn der Bau einer Ortsumgehung direkt treffen.

Ganzen Artikel beim Westfalenblatt lesen

Ein Kommentar

  1. Annemarie Filges

    Hallo liebe Bürgerinitiative, ich habe schon damals gegen die Autobahnauffahrt der A33 mitgearbeitet, Unterschriften gesammelt und Agressionen ausgelöst. Habe aber festgestellt, das in Friedrichsdorf eine gespaltene Bürgerschaft lebt. Die Fronten sind nicht aufzuweichen, leider. Die festen Ansichten über eine bessere Lebensqualität gehen soweit auseinander, wie ich mir das nur vorstellen kann. Wenn ich mir die Nachbarschaft ansehe, dann ist bei mir von Schottergarten bis großer Parkplatz und pingelig kurze Rasenfläche und soweiter alles dabei. Versiegelung ist modern. Selbst auf dem Ramsbrockshof wurden 300qm Parkplatz geschaffen. Es war ein wirklich idyllischer Platz vorher. Ich selbst bin für meine Kinder natürlich als Umweltschützerin unterwegs und habe letztes Jahr hier noch 30 Bäume gepflanzt und bin sicherlich dringend für bEsseren ÖPNV und nicht für eine weitere Straße durch das letzte Naherholungsgebiet. Ich denke auch wenn die Verler Straße in Spexard wieder Baustellenfrei ist, wird sich der Verkehr normalisieren. Dann wird der Umleitungsverkehr wegfallen.
    Um die Fronten aufzulösen müsste eine Schlichtung helfen. Dabei ist es so einfach nur an die Zukunft der Kinder und Enkel zu denken, dann weiß man sofort was richtig ist. Toi toi für weitere Schritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.